Theater am Bach
Die Homepage der "großen" Theater-AG des Bach-Gymnasiums Mannheim.


Bild des Monats

Kammerdiener


Larissa Heil als Spurititia Mamma in Romulus der Große (2011)

Die Unterrichtsstunde
La cantatrice chauve
Die Kahle Sängerin

Eugène Ionesco

 

Besetzung:

Besetzung (Die Unterrichtsstunde):

    Professor: Christoph Koller
    Seine Schülerin: Stefanie Pokutta
    Dienstmädchen: Tabea Gottmann

     

Besetzung (Die kahle Sängerin):

    Mr. Smith: Daniel Tretter
    Mrs. Smith: Cristine Formato
    Mr. Martin: Daniel Hegmann
    Mrs. Martin: Jennifer Mullins
    Mary, das Dienstmädchen: Stefanie Pokutta
    Der Feuerwehrhauptmann: Christoph Koller
    Die Uhr : Sebastian Gilles

 

Besetzung (La chantatrice chauve):

    M. Smith Pascal Payer
    Mme Smith: Cristine Formato
    M. Martin: Philip Nicolai
    Mme Martin: Melanie Miska
    Mary, la bonne: Stefanie Pokutta
    Le Capitaine des Pompiers: Benedikt Sand
    La pendule: Sebastian Gilles


Regie und Gesamtleitung:

    Frau C. Bretschneider

Ton- und Lichttechnik:

    Christoph Duttig

     




Inhaltsangabe

Die kahle Sängerin" ist einer der Klassiker des absurden Theaters. Aber - vielleicht ist das Stück gar nicht so absurd. Zumal heute nicht, im Zeitalter der mobilen, grenzenlosen und permanenten Kommunikation. Die Realsatire spielt sich in diesen Tagen ja oft genug überall dort ab, wo Menschen zusammenkommen. Vorgeführt wird in "Die kahle Sängerin" das gesteigerte Austauschbedürfnis von Menschen, die (sich) eigentlich nichts zu sagen haben. Fast wie in einem klinischen Versuch - aber mit einer großen Portion grotesken Humors - führt Ionesco Möglichkeiten vor, wie mit großem rhetorischem Aufwand ein Minimum an Sinn produziert wird. Das Ehepaar Martin besucht das Ehepaar Smith. Vorgeblich befreundet, sind die vier einander fremd. Nur schwerlich und stockend entspinnt sich eine Abendunterhaltung, die durch verunglückte Anekdoten eines Feuerwehrhauptmannes und pseudo-detektivische Ermittlungen des Dienstmädchens Mary "aufgelockert" wird. Die Aggressivität steigert sich zum Krieg im Wohnzimmer. Jeder gegen jeden, verbal ausgetragen. Die Zungen sind die Waffen, Silben und Wortfetzen die Munition.

Stefan Edelmann  •  Bach-Gymnasium  •  68199 Mannheim